Link verschicken   Drucken
 

AWO Jugendzentrum „XXL"

Vorschaubild

Feldstr. 35
99947 Bad Langensalza

Telefon (03603) 398 65 80

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 14.00 - 20.00 Uhr
Freitag: 14.00 - 21.00 Uhr
Samstag: 13.00 - 21.00 Uhr

!! In den Ferien ist wochentags ab 12.00 Uhr geöffnet. !!

Schulklassen und Jugendgruppen können uns auch nach Vereinbarung besuchen.

 

Das Jugendzentrum XXL der AWO Bad Langensalza begrüßt Dich auf unserer Homepage !

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Surfen!

 

Das AWO Jugendzentrum XXL der Stadt Bad Langensalza gibt es nun mittlerweile schon einige Jahre. Es ist für alle Jugendlichen die nach dem KJHG als Jugendliche gelten offen. Das Prinzip der Partizipation wird bei uns großgeschrieben - also mitmachen und euren Jugendtreff mitgestalten!!!!

 

Wir haben hier ein Haupthaus mit Café, Küche, Bastel-, Musik-, Playstation- und Seminarraum. Hier könnt ihr die verschiedensten Dinge machen.

 

Auf dem Außengelände findet ihr Möglichkeiten zum Basket-, Fuß- und Volleyball, wie auch eine Anlage zum Skaten und eine kleine Feuerstelle. Auch haben wir genügend Parkplätze für mobilisierte Jugendliche.

 

Weiterhin haben wir ein Nebengebäude, dass wir selber für Veranstaltungen nutzen und welches für Vermietungen zur Verfügung steht.

 

Das XXL

Angebote

MAXI

 

Projekte

 

Unser Nebengebäude

Unser Nebengebäude

 


Aktuelle Meldungen

Unser Ball ist bunt

(11.07.2015)

Das Motto des diesjährigen Fußballturniers im Jugendzentrum "XXL" in Bad Langensalza passte genau zum Anliegen: Rund 50 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern, die zur Zeit in Unterkünften in Felchta und Obermehler leben, kamen am 11. Juli 2015 hierher zum Fußballspielen und wurden von etwa 30 deutschen Jugendlichen empfangen. Bis zum Nachmittag wurde in 12 Mannschaften fair gekämpt, den ersten Platz errang das albanische Team.

Die Organisatoren des Fußballturniers, die "Nackten Reiter" des FSV Preußen Bad Langensalza, die Mitarbeiter des Jugendzentrums "XXL", der Verein Miteinander und die Arbeitsgruppe soziale Integration vom Runden Tisch Asyl des Landkreises, setzten mit diesem Turnier ein Zeichen für Toleranz. Die Teilnehmer dieser Veranstaltung hatten sichtlich Spaß, beim Spielen und am Rand des Fußballfeldes. Eine interessante Ausstellung im Saal informierte über Asyl und Flucht in Deutschland und forderte zum Hinsehen und Nachdenken auf.

Eine gute Versorgung und musikalische Unterhaltung rundeten diesen Tag ab, trugen nicht zuletzt zur guten Stimmung bei.

"Unser Ball ist bunt" - eine bunte Veranstaltung, die nicht ohne Wiederholung bleiben sollte.